Zankyou empfiehlt verliebtereden.de:

Bloggerin Annika interviewt mich:

Als Künstlerin der Woche bei eventpeppers:

Das hat mich sehr gefreut! Hier mein Interview:

 

http://www.eventpeppers.com/de/blog/interview-mit-constanze-koepp

 

und auf youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=UWTQTEQtWf4

Ein Bericht im "Harburger Blatt":

(06/17)

 

".....Für mich ist die Begegnung mit meinen Paaren, ihr Vertrauen in meine Arbeit, das Ausarbeiten ihrer Geschichte unter Berücksichtigung von Familie und Freunden, die sich alle mit Wünschen und Anekdoten einbringen dürfen, weiter das Begleiten bis hin zu ihrem großen Tag – die wertvollste Arbeit, der ich je nachgegangen bin, wenn ich überhaupt von Arbeit sprechen kann... Die Paare, die zu mir kommen, haben zwar oft keine genauen Vorstellungen von freien Zeremonien, doch eines verbindet sie alle: „Machen Sie, dass wir und unsere Gäste unser Leben lang Schmetterlinge im Bauch haben, wenn wir nur an diesen Tag zurückdenken, und wann immer wir Ihre Rede wieder zur Hand nehmen, ja?“ - JA! JA! JA! Genau das ist auch meine Motivation!

Bei mir darf auch der Mann noch einmal seiner Frau den Antrag machen, übergeben die Trauzeugen (mit am Tisch) die Ringe, geht es in der rund 30-minütigen Geschichte ausschließlich um meine Paare, gibt es auch den Trauspruch, die Versprechen, ein Ritual und natürlich den Kuss, der alles besiegelt. Ich schlage weitere Ideen vor, doch sind es immer nur Optionen - entscheiden tun allein meine Paare. Sie sind der Mittelpunkt, sie stehen im Fokus des Geschehens, warum ich auch nicht (gern) stehe, denn es ist nicht mein Auftritt – ich bin die Erzählerin, die durch ihre persönlichen Worte und der sanften Stimme berühren, erinnern und bewegen will. Die, die zum Lachen, Schmunzeln, Nachdenken anregt und jede Freudenträne wunderschön findet.

Die Geschichte, die bei mir nicht durch gemeinsames Ausarbeiten mit meinen Paaren entsteht, sondern durch das getrennt-von-einander-Befragen – sie wird eines Tages in den Händen von Generationen liegen und uns schon lange überlebt haben. Ein unglaubliches Gefühl! Gegen das Vergessen - für das Erinnern!

Freie Zeremonien – längst kein Trend mehr. Eher eine Haltung. Nicht zwingend gegen die Kirche, doch auf alle Fälle FÜR die Verwirklichung des ganz Persönlichen, der eigenen Ansprüche und Vorstellungen - ohne Schranken, ohne Koventionen. So geht Heiraten!"

 

AUF DIE LIEBE! AUF SIE! Auf unser persönliches Kennenlernen!  

 

PRESSE: ALLGEMEIN / WOHNKOSMETIK

https://www.wohnkosmetik.de/presse